Die Sunrise Academy
Die Mbuyuni Women Group organisiert – neben den Aufklärungskampagnen – auch eine stetig wachsende Grundschule: die Sunrise Academy.

Panorama2

Das Ziel der MWG für die Sunrise Academy ist es, die laufenden Kosten, wie Lehrergehälter und Schulspeisung, zum größten Teil über Einkommen schaffende Maßnahmen zu finanzieren, um die Schulgebühren so gering wie möglich zu halten und auch Kindern aus sehr Armen Familien den Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Im Augenblick werden die Lehrergehälter durch Spenden finanziert, bis eine geeignete Einkommensquelle für die MWG aufgebaut worden ist.

 

Bisherige erfolgreiche Projekte

  • Umzäunung des Schulgeländes

Zuvor war das Gelände nicht eingezäunt und damit ungeschützt. Ziegenherden und Esel überquerten das Schulgrundstück, selbst Elefanten leerten in der Trockenzeit die Schulzisterne und die erste Baumschule auf dem Gelände der Schule war verwüstet worden. Dank der neuen Umzäunung konnte die Frauengruppe nun endlich einen Gemüsegarten für das Mittagessen der Schulkinder anlegen und das Gelände mit Bäumen und Sträuchern begrünen. Statt des nackten, erodierten Bodens wächst jetzt üppiges Gras im Schulhof.

 

  • Komposttoiletten – eine Einkommen schaffende Maßnahme

Die im Sommer 2011 errichteten Komposttoiletten haben sich als eine gute Investition erwiesen: Wie die Lehrer berichteten, fällt den Kindern die Benutzung der neuen Toiletten wesentlich leichter als die der alten Latrinen. Bis der entstehende Dünger und Kompost wird zur eigenen Nutzung im Schulgarten oder zum Verkauf verwendet.
Das Interesse der Bevölkerung in Taveta an den Trockentoiletten ist so groß, dass die beiden Abfallwirtschaftsexpertinnen Anna Sophia Strues und Juliane Cremer Im Jahr 2011 zusammen mit der Frauengruppe ein Seminar über Komposttoilttenbau ausrichteten.
Vertreter anderer Organisationen vor Ort hatten um eine Einweisung in diese Methode der Düngemittelgewinnung und wasserarmen und hygienischen Entsorgung von Exkrementen gebeten.

 

  • Wassertonnen – eine Einkommen schaffende Maßnahme:

In Taveta gibt es in regelmäßigen Abständen üppige Regenfälle, so dass die 10.000 Liter fassenden Regentonnen mehrfach gefüllt und das Wasser verkauft werden konnte. Es sollen deshalb zwei weitere Tanks für die Schule gekauft werden, um größere Mengen Wasser über die Dächer zu sammeln. Bisher sind nur die Regenrinnen eines Gebäudes an die Tanks angeschlossen. Insgesamt hat die Schule genug Dachfläche, um in der Regenzeit acht Tanks zu füllen. Mit dem Verkauf des Wassers wird ein Teil der laufenden Kosten für den Schulbetrieb gedeckt.

 

  • Das Zahnhygieneprojekt

Angeleitet durch die Dresdner Zahnärztin Elke Rau bekamen die Schüler der Sunrise Academy Gesundheitsaufklärung zum Thema Zahnhygiene, Bereitstellung von Zahnputzmaterialien sowie dazugehörige Bildungsmaterialien (u.a. ein Kiefermodell). Fortan soll in der Schule täglich nach dem bereitgestellten Mittagessen das gemeinsame, von den Lehrern angeleitete Zähneputzen stattfinden, um eine Kontinuität des Gelernten – und gesunde Zähne – zu gewährleisten.

 

  • Dokumentation

Damit die Frauengruppe in Zukunft ihre Aufklärungskampagnen im ländlichen Raum dokumentieren kann, wurden von der Dresdner Photographin Juliana Socher digitale Kompaktkameras überreicht. Nach einem gemeinsamen Fotolehrgang sollen die Frauen nunmehr selbst die Bauvorhaben an der Schule und ihr Engagement in der Gesundheitsaufklärung dokumentieren, verbreiten und so womöglich weitere Unterstützung und Nachahmer finden.

 

Geplante Projekte

  • Bau und Ausstattung der neuen Grundschulklassen und Verbesserung der Ausstattung der bereits laufenden Vorschulklassen sowie der bereits laufenden Grundschulklassen
  • Kauf von weiteren 10.000 Liter-Wassertanks und Regenrinnen
  • Finanzierung der Lehrergehälter
  • Stipendien für nicht eingeschulte, sozial marginalisierte Mädchen
  • Erosionsschutz durch ein Agroforstsystem oberhalb der Schule

Ihre Spende hilft, die Projekte in diesem Frühjahr zu finanzieren und die Schule langfristig mit weiteren Büchern, Heften, Schreib-, Spiel- und Sportgeräten auszustatten und den Bau weiter voranzubringen. Ein komplett ausgestattetes Klassenzimmer kostet ca. 7.000 Euro. Für eine Schulbank reichen 30 Euro.

Spenden sind sehr willkommen unter dem Kennwort Taveta – Kenia.

Dazu nutzen Sie bitte unsere Kontoverbindung:

Akifra e.V.
IBAN: DE47 850 503 00 3120 2209 56
BIC: OSDDDE81XXX
Ostsächsische Sparkasse Dresden
Verwendungszweck: Taveta – Kenia

Spenden können Sie aber auch ganz einfach über unsere Projektseite auf betterplace.org.