Buyantanshi in Kasenga, Demokratische Republik Kongo

Das Projekt Buyantanshi (Entwicklung) in Kasenga wurde 2011 begonnen und befasst sich mit der Entwicklungs- und Selbstständigkeitsförderung der jungen Frauen und Männer in Kasenga. Es wird im Schul- und Bildungskomplex Morano der Don Bosco Schwestern in Kasenga umgesetzt und dient zum Ausbau und der Erweiterung der Bildungsarbeit, die die Schwestern unterstützen bzw. anleiten.

Ziel ist es, dass die jungen Frauen und Männer in diesen Projekten mitarbeiten und so auf der einen Seite Neues über Viehzucht und Landwirtschaft lernen, sich aber auch ein bisschen etwas dazu verdienen und so ihre Familie ernähren und ihre Kinder auf die Schulen der Schwestern schicken können. Langfristig sollen sie so daraus die Kenntnisse und Motivation mitnehmen, selbst ein Viehzucht- und/oder Landwirtschaftsgewerbe aufzubauen, um dann in der Selbstständigkeit davon leben zu können.

Erfolge und aktuelle Situation

Aktuell geht es um den Aufbau eines Farmprojekts als ein Unterprojekt des Großprojekts Buyantanshi.

Buyantashi

Computerkurs

 

 

 

 

 

 

 

Bis jetzt wurde dafür ein großer Teil des Grundstücks der Schwestern so hergerichtet und mit einer Mauer begrenzt, dass dort Landwirtschaft und Viehzucht infrastrukturell möglich sind.

Die jungen Männer, die den Informatikunterricht bei der deutschen Freiwilligen Anna Enders besuchten, leisteten diese Arbeit als Beitrag zum Aufbau des Projekts. Ziel war es hierbei, die jungen Männer in der Arbeit mit Computern so auszubilden, dass sie ihre Kenntnisse dann an andere junge Menschen weiter geben können.

Ziegenstall
Ziegengehege

 

 

 

 

 

 

Auf diesem entstandenen Gebiet wurden ein provisorischer Ziegenstall und –gehege gebaut und 15 Ziegen leben schon in diesem Farmprojekt. Geplant ist zurzeit ein 20 Meter langer Stall aus Ziegelsteinen, wobei die Hälfte des Stalles für die Ziegen sein wird und die andere für Hühner. In beiden Stallhälften wird es verschiedene Räume für die Haltung der Tiere geben, wobei gleichaltrige Tiere zusammen gehalten werden. Neben der Aufzucht von Küken wird es auch Legehennen geben, deren Eier dann von den jungen Frauen auf dem Markt in Kasenga verkauft werden können.

Dank einer Großspende eines italienischen Bischofs wurde außerdem ein Brunnen gebohrt und so wird die Farm mit Wasser versorgt, das zusätzlich in zwei Reservaten gespeichert werden kann. Der Brunnen speist auch ein Bewässerungsanlage, deren Rohre über die ganze Farmfläche verlegt sind und an deren Enden Sprenkelsysteme aufgebaut sind, um das angepflanzte Gemüse und Obst zu bewässern. Der große Vorteil ist so, dass auch in der ein halbes Jahr andauernden Trockenzeit Gemüse angebaut werden kann und nicht nur die Regenzeit genutzt werden muss.

Auf der Farm arbeiten mehrere junge Männer und Frauen und die Oberin der Schwesterngemeinschaft kümmert sich darum, die Arbeit zu koordinieren. Wenn mehr Arbeiter gebraucht werden, da gerade viel Arbeit da ist, helfen junge Männer aus dem Fußballteam der einen Schwester mit. Die Arbeiter bekommen dann als Lohn für ihre Arbeit einen Sack mit Maismehl oder andere Dinge, die sie in ihrem Leben unterstützen.

Zukünftige Ziele des Projekts Buyantanshi

Für die nahe Zukunft geplant ist die Realisierung des Baus des Hühner- und Ziegenstalls. Die erste Fuhre Ziegelsteine wurde dafür schon geliefert und das Gelände für den Bau hergerichtet.

Außerdem sind alle Vorbereitungen getroffen, um einen großen Saal für die Schule und die Projekte der Jugendlichen zu bauen. Dort sollen dann große Veranstaltungen, Feiern und ein Jugendzentrum stattfinden können.

Anna in Kasenga

 

Das Projekt Buyantanshi freut sich über Ihre Unterstützung
• als Freiwillige/r in der Arbeit der Bildungsprojekte, wie z.B. als Lehrer für die Vermittlung grundlegender Kenntnisse am PC oder an der Nähmaschine
• als Freiwillige/r in der Mitarbeit im Farmprojekt
• Spenden sind sehr willkommen unter dem Kennwort „Buyantanshi“ an folgende Kontoverbindung:

Akifra e.V.
IBAN: DE47 850 503 00 3120 2209 56
BIC: OSDDDE81XXX
Ostsächsische Sparkasse Dresden
Verwendungszweck: Buyantanshi